Home / Medizin / Urologie / Risikoadaptiertes «Smart»-Screening soll unnötige Behandlungen vermeiden

Ein erhöhter PSA-Wert bedeutet nicht gleich Biopsie

Risikoadaptiertes «Smart»-Screening soll unnötige Behandlungen vermeiden

Karzinom (schwarz) in deutlich vergrösserter Prostata (dunkelbraun). Das Rektum ist blau eingefärbt.

Obwohl das Prostatakarzinom die häufigste Krebserkrankung des Mannes ist, bleibt ein generelles PSA-Screening zur Früherkennung weiter umstritten. Dabei gibt es gute Gründe für die Testung.

So profitieren Sie von medical-tribune.ch

  • Webinare und Seminare
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews
  • Services mit Mehrwert
  • Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN