Home / Medizin / Allgemeine Innere Medizin / Wie Geruch und Optik von Essen die Insulinproduktion triggern

Macht der Sinne

Wie Geruch und Optik von Essen die Insulinproduktion triggern

Der Anblick von Mahlzeiten führt zu einer Entzündungsreaktion im Gehirn, die anregend auf die Insulinproduktion wirkt. Das zeigt eine aktuelle Schweizer Studie. Bei Menschen mit starkem Übergewicht ist dieser Zusammenhang gestört.

Assortierte, farbig glasierte Donuts

Schon der Anblick von Essen kurbelt die Insulinproduktion an.

Manchmal braucht man Essen nur zu riechen oder zu sehen, schon läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Der Appetit nimmt zu – eine bekannte Reaktion des vegetativen Nervensystems. Aber auch die Sekretion von Insulin wird durch entsprechende visuelle und olfaktorische Reize angekurbelt.

LOGIN