Home / Medizin / Gynäkologie und Geburtshilfe / Wie Östradiol und das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System zusammenhängen

Wechsel

Wie Östradiol und das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System zusammenhängen

Nicht nur für die weibliche Fertilität spielt Östradiol eine wichtige Rolle. Das Hormon moduliert auch zahlreiche Körperfunktionen, die nichts mit der Fortpflanzung zu tun haben und interagiert unter anderem mit dem Renin-Angiotensin-Aldosteron-System. Das lässt sich bei post­menopausalen Frauen therapeutisch nutzen.

Im Wechsel schaltet das RAAS auf Entzündung um.

Im Wechsel schaltet das RAAS auf Entzündung um.

Mit den Wechseljahren entwickeln viele Frauen Bluthochdruck und andere kardiovaskuläre Erkrankungen. Eine Ursache dafür ist die nachlassende Ovarialfunktion. Denn durch den Mangel an Sexualhormonen fällt der kardiovaskuläre Bonus weg, den Frauen während ihrer reproduktiven Phase geniessen.

LOGIN