Home / Medizin / Onkologie / Leistenschmerz: Wie läuft die Differenzialdiagnose?

Bermudadreieck Leiste

Leistenschmerz: Wie läuft die Differenzialdiagnose?

Leistenschmerzen sind in der Praxis ein häufiges Problem. Oft ist es nicht leicht, die Ursache herauszufinden. Denn «die Leiste» ist ein schwieriges Feld mit vielen verschiedenen Strukturen. Entsprechend vielfältig sind die Differenzialdiagnosen. Längst nicht immer ist das Hüftgelenk schuld an den Schmerzen.

Zwei bis drei Jahre dauert es im Schnitt, bis Patienten ihre richtige Diagnose erhalten.

Zwei bis drei Jahre dauert es im Schnitt, bis Patienten mit Leistenschmerzen eine korrekte Diagnose erhalten.

Am Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie skizzierte Dr. Jörg Schröder, Unfallkrankenhaus Berlin, einen Weg, sich an das Problem heranzutasten, um nicht im «Bermudadreieck Leistenschmerz» verloren zu gehen (1).

LOGIN