Home / Medizin / Allgemeine Innere Medizin / Mit CPAP gegen Alzheimer

Schlafapnoe fördert die Ablagerung von Amyloid und Tau-Proteinen

Mit CPAP gegen Alzheimer

Die obstruktive Schlafapnoe soll die Alzheimer-Krankheit begünstigen – das scheint zunächst nicht gerade einleuchtend. Vaskuläre Veränderungen mit nachfolgender Demenz, ja – aber Amyloidablagerungen im ZNS? Die These stimmt aber. Nun ist zu klären, ob die Therapie der OSA der Alzheimer-Entwicklung vorbeugen kann.

Die CPAP-Beatmung tut auch dem Gehirn von OSA-Patienten gut: Ihr Alzheimer-Risiko sinkt.

LOGIN