Home / Medizin / Allgemeine Innere Medizin / Alkoholbedingtem Hypoglykämierisiko mit geeigneten Strategien gegensteuern

Blutzucker im (Bier-)Keller

Alkoholbedingtem Hypoglykämierisiko mit geeigneten Strategien gegensteuern

Glas frisches und kaltes Bier auf dunklem Hintergrund. Speicherplatz kopieren.

Alkohol und Diabetes stehen miteinander auf Kriegsfuss. Denn zum einen sind alkoholische Getränke in der Regel energiereich. Zum anderen wird beim Abbau von Alkohol die hepatische Glukosefreisetzung gehemmt. Das ist bei einem insulinpflichtigen Diabetes mit einer deutlichen Risikosteigerung für Hypoglykämien verbunden.

Akut begeben sich insulinabhängige Diabetiker mit einem Gläschen Wein zu viel freiwillig in ein erhöhtes Risiko für Hypoglykämien. Diese können besonders lange anhalten und der Glukosespiegel kann sehr tief abfallen, weil hepatische Glukose nicht wie sonst bei einer Hypoglykämie freigesetzt werden kann (s. Kasten oben), um den Glukosespiegel wieder anzuheben.

So profitieren Sie von medical-tribune.ch

  • Webinare und Seminare
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews
  • Services mit Mehrwert
  • Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN