Home / Medizin / Onkologie / iDFS-Benefit von Trastuzumab Emtansin unabhängig von adjuvanter Radiotherapie oder HR-Status

KATHERINE-Studie am ESMO Breast Cancer Virtual Meeting

iDFS-Benefit von Trastuzumab Emtansin unabhängig von adjuvanter Radiotherapie oder HR-Status

Brustkrebs-Seitenansicht

Bei Brustkrebs-Patientinnen mit invasiver Resterkrankung nach neoadjuvanter Chemotherapie plus HER2-gerichteter Therapie reduzierte in der Phase-III-Studie KATHERINE eine adjuvante Therapie mit Trastuzumab Emtansin das Risiko für ein invasives Rezidiv oder Tod um 50 % im Vergleich zu Trastuzumab.

Am ESMO Breast Cancer Virtual Meeting wurden Ergebnisse folgender Subgruppenanalysen präsentiert: adjuvante Radiotherapie (ART) vs. keine ART, Hormonrezeptor (HR)-Status und HER2-Status bei Retestung eines Operationspräparats. Die Patientinnen profitierten bezüglich des invasiven krankheitsfreien Überlebens (iDFS) von einer adjuvanten Trastuzumab Emtansin-Therapie unabhängig vom Erhalt einer ART oder dem HR-Status.

LOGIN