Home / Onkologie / Fortgeschrittenes Mammakarzinom auf dem Prüfstand

Liquid Biospie, CDK4/6-Inhibitoren, Immuntherapie, PARP-Hemmer…

Fortgeschrittenes Mammakarzinom auf dem Prüfstand

Alle zwei Jahre findet die internationale Konsensuskonferenz zu Dia­gnostik und Behandlung des lokal fortgeschrittenen und metastasierten Mammakarzinoms statt. Im Mittelpunkt standen neue Therapieoptionen mit Fokus auf der Präzisions­medizin.

Der ABC5-Konsensus basiert auf den Abstimmungsergebnissen eines international und interdisziplinär zusammengesetzten Panels aus 44 Experten, auch aus der Schweiz.
Das Expertenteam bestätigte, dass die Tumorbiologie eine immer grössere Rolle bei der Therapieentscheidung spielt. Zusätzlich zur Bestimmung des HR- und HER2-Status empfiehlt es die PIK3CA-Mutationstestung am Tumorgewebe, eine Keimbahngenotypisierung der Gene BRCA1 und BRCA2 (gBRCA) sowie beim triplenegativen Mammakarzinom (TNBC) die Testung der Expression von PD-L1 im Tumor oder in der Metastase. Eine ESR1-Mutationstestung lehnten die Experten dagegen ab.

So profitieren Sie von medical-tribune.ch

  • Webinare und Seminare
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews
  • Services mit Mehrwert
  • Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN