Home / Medizin / Dermatologie und Venerologie / Atopische Dermatitis: Kinder und Eltern empfinden anders
Zwei Meinungen im Wartezimmer

Atopische Dermatitis: Kinder und Eltern empfinden anders

Ein Kind mit atopischer Dermatitis ist im täglichen Umgang mit der Erkrankung auf die Unterstützung der Eltern angewiesen. Diese richtet sich nach dem Krankheitsempfinden. Aber das stimmt zwischen Eltern und Kind nicht immer zu hundert Prozent überein.

Ärztin behandelt rote und juckende Ekzeme auf dem Arm eines kleinen Mädchens

Wer Kinder behandelt, weiss, dass Eltern immer­ noch ein Wörtchen ­mitzureden haben.

Bei chronischen Krankheiten wie einer atopischen Dermatitis muss der Arzt nicht nur die Diagnose stellen, sondern auch den Schweregrad bestimmen. Inwieweit sich das subjektive Empfinden der Krankheitsschwere von betroffenen Kindern und ihren Eltern überschneidet, ist bisher unklar. Französische Wissenschaftler versuchten nun, darauf eine Antwort zu finden (1).

LOGIN