Home / Medizin / Allgemeine Innere Medizin / Gesichtslähmung maskierte handfeste Ursache

Fallbericht

Gesichtslähmung maskierte handfeste Ursache

Viermal Fazialisparese innerhalb eines Jahres? Das kann nicht idiopathisch sein, dachten die Kollegen und machten sich auf die Suche. Dabei kamen sie einem Diagnosefehler auf die Spur – zum Glück für den 54-jährigen Patienten.

Begonnen hatte alles mit einer rezidivierenden Fazialisparese.

Hinter einer Fazialisparese kann sich auch einmal ein Parotistumor verbergen.

Dieser hatte wegen anhaltender rechtsseitiger Gesichtslähmung und Schmerzen im rechten Kieferwinkel die Notfallambulanz aufgesucht. In den zurückliegenden zwölf Monaten waren bereits drei derartige Episoden aufgetreten, alle mit regredientem Verlauf innerhalb weniger Stunden. Eine neurologische Untersuchung ein halbes Jahr zuvor hatte nichts Auffälliges ergeben, berichtet eine Autorengruppe um Nejc ­Kupper vom Stadtspital Triemli, Zürich (1).

LOGIN