Home / Medizin / Psychiatrie und Psychotherapie / Nationale Tarifstruktur für die stationäre Psychiatrie

Kosten- und Leistungstransparenz

Nationale Tarifstruktur für die stationäre Psychiatrie

Arzt erhält eine große Menge Schweizer Banknoten als Bestechung. Korruption im Gesundheitswesen.

Eine nationale Tarifstruktur für die stationäre Psychiatrie (Tarpsy) auf die Beine zu stellen, entpuppte sich für alle Beteiligten vor ein paar Jahren als eine dornenreiche Angelegenheit. In der Zwischenzeit wurde ein Lernprozess vollzogen. Die Bemühungen um sachgerechte und datengestützte Lösungen scheinen gewisse Früchte getragen zu haben. Am 10. DRG-Anlass Schweiz-Deutschland, zum zweiten Mal auf online-Basis, waren von Praxisvertretern aber immer noch kritische Töne zu hören. Es gäbe noch etliches Verbesserungspotenzial.

Die Tarifstruktur Tarpsy ist analog zu Tarmed (neu Tardoc) im ambulanten Bereich das entsprechende Regelwerk in der Psychiatrie. Tarpsy basiert auf den Kosten- und Leistungsdaten psychiatrischer Spitäler in der ganzen Schweiz. Die Tarifstruktur wurde als lernendes System aufgebaut und wird anhand der erhobenen Daten kontinuierlich weiter entwickelt. Sinn und Zweck besteht darin, die Kosten- und Leistungstransparenz zu erhöhen und die Basis für mehr Wettbewerb zu schaffen.

LOGIN