Home / Medizin / Gynäkologie und Geburtshilfe / Mit Laktobazillen gegen die bakterielle Vaginose

Flora ins Gleichgewicht bringen

Mit Laktobazillen gegen die bakterielle Vaginose

So richtig befriedigend sind die Effekte der Standardbehandlung bei bakterieller Vaginose nicht. Vielleicht lassen sich die häufigen Rezidive vorbeugen, indem man die guten ganz Bakterien gezielt unter die Arme greift.

Infiziert haben sich Patientinnen mit einer bakteriellen Vaginose nicht. Warum das Vaginalmilieu bei bis zu 50 % der Frauen im gebärfähigen Alter zuungunsten der physiologischen Laktobazillen kippt, ist immer noch unklar. Fest steht jedoch, dass ein Zuwenig dieser Keime sowohl sexuell übertragbare Erkrankungen als auch Frühgeburten begünstigen kann.

So profitieren Sie von medical-tribune.ch

  • Webinare und Seminare
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews
  • Services mit Mehrwert
  • Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN