Home / Medizin / Onkologie / Kombination mit neuartigem Checkpointhemmer könnte NSCLC erfolgreicher kontrollieren

Checkpoint TIGIT am ASCO vorgestellt

Kombination mit neuartigem Checkpointhemmer könnte NSCLC erfolgreicher kontrollieren

TIGIT ist neben PD1 ein weiterer Checkpoint, der die Immunantwort gegen Tumoren hemmt. Die Inhibition von TIGIT könnte synergistisch mit der bisherigen Checkpointblockade zusammenwirken. Beim fortgeschrittenen oder metastasierten nicht-kleinzelligen Lungenkrebs scheint das Prinzip zu funktionieren, hiess es am ASCO20 Virtual Meeting.

In einer prospektiven, randomisierten Phase-II-Studie führte die Kombination des Anti-TIGIT-Antikörpers Tiragolumab mit dem Anti-PD-L1-Antikörper Atezolizumab bei Patienten mit metastasiertem nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC) zu einem deutlich besseren Ansprechen und einem längeren progressionsfreien Überleben (PFS) als mit Atezolizumab und einem Placebo. Tiragolumab ist ein voll humaner monoklonaler Antikörper gegen TIGIT, der durch eine intakte Fc-Region die Bindung von TIGIT an seine Liganden blockiert. In einer Phase-1-Studie war der Anti-TIGIT-Antikörper gegen verschiedene solide Tumoren in Kombination mit Atezolizumab wirksam und wurde gut vertragen.

So profitieren Sie von medical-tribune.ch

  • Webinare und Seminare
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews
  • Services mit Mehrwert
  • Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN