Medical Tribune
19. Feb. 2013Monatsblutungsdauer

Spirale statt Tabletten
 bei Menorrhagie

Eine Gestagen freisetzende Spirale vermag Menorrhagien besser zu lindern als eine orale Behandlung. Zu diesem Schluss kommen britische Autoren aufgrund einer Studie mit 571 Betroffenen.

Intrauterinpessar auf Dauer am wirksamsten

Den Frauen wurde entweder ein levonorgestrelhaltiges Intrauterinpessar eingesetzt oder Tabletten (Progesteron allein bzw. kombiniert mit Östrogen, Tranexamsäure oder Mefenaminsäure). Es zeigten sich in beiden Gruppen nach einem halben Jahr signifikante Verbesserungen im Menstruationssymptomscore (MMAS*). 

Das Intrauterinpessar erwies sich auf Dauer als wirksamer: Nach zwei Jahren ermittelten die Studien-autoren eine mittlere Differenz zwischen den Gruppen von 13 von 100 Score-Punkten. Ausserdem trugen 64 % der Frauen noch ihr IUP, während nur 38 % Tabletten einnahmen. Hinsichtlich chrirurgischer Eingriffe bestand kein Unterschied.

*Menorrhagia Multi-Attribute Scale

Quelle: Janesh Gupta et al., N Eng J Med 2013; 368: 128-137