Home / Medizin / Herz- und thorakale Gefässchirurgie / Atemübungen vor Herz-Op. halten Lunge fit

Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Atemübungen vor Herz-Op. halten Lunge fit

Vor einer Herz­operation sollte der Patient nach Möglichkeit sowohl Muskeltraining als auch Atem- und Hustenübungen durchführen. In einem Review der Cochrane Library haben Wissenschaftler klinische Studien zur Effektivität von körperlichem und pulmonalem Training bei Hochrisikopatienten vor einem kardialen Eingriff analysiert.

Weniger Pneumonien, wenn die inspiratorische Muskulatur gut trainiert ist

Insgesamt wurden die Daten von 856 Patienten aus acht verschiedenen Studien in die Untersuchungen einbezogen. Physikalische Übungen, vor allem aber das Training der inspiratorischen Muskulatur vor der kardia­len Operation, gingen dabei mit einem geringeren Risiko für Atel­ektasen und Pneumonien einher.

Außerdem konnten Patienten, die präoperativ fleißig Atemübungen vollführt hatten, im Mittel drei Tage früher aus der stationären Behandlung entlassen werden. Auf die Pneumonierate, die Dauer der Beatmung oder auch die Mortalität hatte das Training dagegen keinen Einfluss, berichten Erik Hulzebos von der Universitätsklinik Utrecht und Kollegen in „The Cochrane Library“.

Quelle: Erik Hulzebos et al., The Cochrane Library 2012; 11: online first

LOGIN