Home / Medizin / Dermatologie und Venerologie / Therapie der Rosazea

Creme, Licht und Psychotherapie

Therapie der Rosazea

Für die Behandlung der Rosazea steht mittlerweile eine Fülle an topischen und systemischen Medikamenten zur Verfügung. Bei der Betreuung von Patienten sollte man auch die psychosozialen Aspekte der chronisch-entzündlichen Hauterkrankung bedenken (1).

Rosazea manifestiert sich vor allem im ­Gesicht, häufig auf den Wangen und der Nase.

Rosazea manifestiert sich vor allem im ­Gesicht, häufig auf den Wangen und der Nase.

Rosazea wird vorwiegend bei Erwachsenen im mittleren Lebensalter mit hellem Hauttyp diagnostiziert. Sie manifestiert sich vor allem im Gesicht, möglicherweise sind auch Kopfhaut, Hals, Brust oder Rücken betroffen. Zunächst verläuft die Hautkrankheit rezidivierend und ist durch Erytheme, Teleangiektasien und Flushing gekennzeichnet. Später dominiert die entzündliche Komponente.

LOGIN