Home / Medizin / Neurologie / Dysphagie wird für viele neurologisch Kranke zur Bedrohung

In die Lunge verschluckt

Dysphagie wird für viele neurologisch Kranke zur Bedrohung

In der kolorierten Röntgenthoraxaufnahme einer 76 Jahre alten Patientin mit Hirnblutung zeigt sich eine Aspirationspneumonie (dunkle Bereiche).

Eine neurogene Schluckstörung macht sich oft nur sehr diskret bemerkbar durch vermehrtes Räuspern, Hüsteln oder verlängerte Mahlzeiten. Fragen Sie daher Ihren Patienten nach den Dysphagie-Zeichen und nutzen Sie die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten! Schliesslich gilt es, eine potenziell tödliche Aspirationspneumonie zu verhindern.

So profitieren Sie von medical-tribune.ch

  • Webinare und Seminare
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Experteninterviews
  • Services mit Mehrwert
  • Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten

Melden Sie sich jetzt an & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN